WDR / 2013 / 45min

Der Riese vom Ruhrgebiet

Die Story: ThyssenKrupp

a&o buero / ein Film von Antonio Cascais und Marcel Kolvenbach /



Der Film dokumentiert die Chronologie eines finanziellen Desasters für die Anleger, eines moralischen Desasters für das Unternehmen und eines Standort-Desasters für das Ruhrgebiet. Antonio Cascais und Marcel Kolvenbach erzählen die Geschichte von Aufsichtsräten, die ihre Aufsichtspflicht nicht erfüllten, von Vorständen, die falsche Entscheidungen trafen, kriminelle Machenschaften verantworteten und zuschauten, wie der Konzern von einer Korruptionsaffäre in die nächste schlitterte.  Sie erzählen von politisch Verantwortlichen, die von ihrer Verantwortung nichts mehr wissen wollen.
Der Riese von der Ruhr wankt. ThyssenKrupp kämpft ums Überleben: Wird der Neuanfang gelingen? Oder ist alles zu spät?

Buch, Regie, Kamera: Marcel Kolvenbach / Fixer: Jolijn Geels  (Niger), Jeanette Mokobane  (Südafrika), Simone Schlindwein (Kongo DRC) / Schnitt: Karl-Heinz Satzger / Schnitt-Assistenz: Andreas Walter / Übersetzungen: Elizabeth Muthee  /

Tonbearbeitung: Markus Löbel / Sprecher: Michael Ché-Koch, Daniela Bette-Koch, Gregor Höppner, Wolfgang Luck / Original Musik: Imaran‘ Aïr D‘Agadez / Filmmusik: Martin-Luc Vansteenkiste / Recherche Filmarchiv WDR: Bärbel Fixemer, Karl H. Rex / Redaktionelle Mitarbeit: Philip Jedecke, Lukas Roegler / Redaktion: Jutta Krug(WDR)Camera: Marcel Kolvenbach, Rainer Friedrich, Carlos Barradas
Edit: Karl-Heinz Satzger, Andreas Walter 
Sound: Daniel Wagner 
Narration: Matthias Haase 
Commissioning Editor: Barbara Schmitz (WDR)